GPS in der Bauindustrie

Definition GPS System

Mithilfe eines GPS Systems können genaue Standorte in Echtzeit ermittelt werden, dies funktioniert mithilfe eines globalen Navigationssatellitensystems. Überwiegend findet diese Technik in Navigationssystemen Verwendung, beispielsweise im Auto oder in technischen Produkten wie Smartphones oder Smartwatches. So kann der gewünschte Standort innerhalb einer Toleranzgrenze von circa 10 Metern abgerufen werden.

Anwendung von GPS

Neben der Anwendung in solchen Navigationssystemen werden GPS Tracker ebenso zur Diebstahlsicherung eingesetzt, um teure Gegenstände, wie Fahrräder oder Instrumente abzusichern. Eine solch Ortung erfolgt über die SIM Karte innerhalb des Trackers, hier wird meist eine Prepaid SIM Karte eingesetzt, die über ausreichend Guthaben zur Versendung von SMS verfügt. Über die SIM Karte wird kann dann der Standort abgefragt werden. Einige GPS Systeme bieten zur Nachverfolgung eine eigene App, über diese kann der Standort jederzeit angezeigt werden. Dies macht vor allem im Baugewerbe Sinn, mithilfe von GPS können teure Geräte und Werkzeuge abgesichert werden.

 

Einzäunen von Fahrzeugen

Mit dem System GPS für Bagger kann dieser nicht nur jederzeit geortet sondern auch virtuell auf einer Karte eingezäunt werden. Dank des sogenannten Geofencings wird der Bereich für den Bagger festgelegt, wenn dieser unbefugt verlassen wird erhält der Eigentümer eine Meldung und kann umgehend handeln und den Standort nachverfolgen. Der GeoFence macht vor allem Sinn bei teuren Werkzeugen, die das Gelände nicht verlassen dürfen, diese lassen sich so einfacher verfolgen und der aktuelle Einsatzort ist jederzeit ersichtlich.

Live Daten der Maschinen

In der Bauindustrie werden teure Maschinen und Fahrzeuge eingesetzt, diese benötigen besonderen Schutz und Überwachung. Mit einem GPS Tracker können die Live Daten jederzeit abgerufen und eingesehen werden, mithilfe einer SMS oder der dazugehörigen App. Dies ermöglicht eine zeitgenaue Verfolgung des Standorts und der Bewegungen. Eine weitere Option ist die Auswertung von Details, so können auch Betriebsstunden des Baggers ermittelt und protokolliert werden.

 

Übersichtliche Darstellung

Bei der Verwendung eines GPS Systems mit einer separaten Software, erfolgt eine bessere Übersicht, so werden die gesammelten Daten meist auf einer Karte ausgewiesen. In dieses System können alle Fahrzeuge und Maschinen integriert werden und lassen sich so gemeinsam darstellen und in Echtzeit verfolgen.

 

Vorteile für Unternehmen in der Bauindustrie

Durch die Verwendung eines ganzheitlichen Systems auf GPS Basis ergeben sich für den Nutzer viele Vorteile. Die übersichtliche Darstellung bietet alle gewünschten Daten auf einen Blick und sorgt für mehr Transparenz. Durch die Ortung aller Geräte und Fahrzeuge ist Sicherheit gewährleistet, bei Entwendung wird umgehend eine Meldung versendet. Mithilfe dieser Optimierung können Gerätschaften effizienter eingesetzt werden und eine genauere Planung ist möglich, dies spart Kosten und Zeit.

 

Laufzeiten und Montage der Tracker

Die Akkulaufzeiten sind immer abhängig vom Tracker selbst, hier gibt es verschiedene Ausführungen. Einige Modelle können mit Batterien betrieben oder an das Stromnetz des Fahrzeugs angeschlossen werden. Bei einem Modell mit integriertem Akku muss dieser regelmäßig aufgeladen oder ausgetauscht werden um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten. Die versteckte Montage erfolgt in nur wenigen Handgriffen und eine Ortung ist danach umgehend möglich, der Tracker kann in das bestehende System integriert werden. Wichtig ist, dass der Tracker im Einsatz auf einer Baustelle gegen Staub und Wasser geschützt ist, eine verdeckte Montage ist ebenfalls sinnvoll, im Falle eines Diebstahls sollte das GPS Gerät nicht zu entdecken sein.

 

Baumaschinentelematik

Für eine effiziente Planung ist die genaue Ermittlung und Auswertung der Baumaschinen unerlässlich. Mithilfe einer speziellen Software ist eine transparente Darstellung möglich und bietet die Grundlage für eine gute Planung, die Zeit und Kosten spart. Neben dem Standort und der Betriebsdauer können weitere Daten ein gepflegt und geprüft werden, beispielsweise Wartungstermine und TÜV Daten, so erhält der Nutzer alle relevanten Daten zum Fahrzeug oder zur Maschine auf einen Blick und kann sinnvoll wirtschaften.